Kreis Ab

Kreis Ab

Episode 226

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das bittere Aus im DHB-Pokal und unerwartete Punktverluste in der Bundesliga haben bei der SG Flensburg-Handewitt keine Spuren hinterlassen. Gegen die Füchse Berlin zeigte der Meister, dass man immer noch zu sehr starken Leistungen im Stande ist. Dennoch läuft der Umbruch nicht so reibungslos wie in der Vorsaison. Doch dafür gibt es neben den bekannten Abgängen weitere gute Gründe. Das meint zumindet Ruwen Möller vom Flensborg Avis.

Währendessen erfüllen die Eulen Ludwigshafen sämtliche Erwartungen, Abstiegskampf pur ist mal wieder angesagt. Trotzdem waren die Hoffnungen nach dem Heimsieg gegen den SC DHfK Leipzig groß auch gegen den TVB 1898 Stuttgart ebenfalls eine Überraschung zu landen. Marek Nepomucky von der Rheinpfalz weiß, warum das komplett in die Hose ging. Damit muss sich Djibril M'Bengue nicht beschäftigen, wie im Interview der Woche deutlich wird.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Bei Kreis Ab begrüßt Moderator Sascha Staat wöchentlich bekannte Journalisten und Experten sowie Spieler, Trainer oder Funktionäre aus der Welt des Handballs.

Thematisch geht es dabei vor allem um die aktuellen Geschehnisse aus der Handball-Bundesliga der Männer und Frauen, der EHF Champions League und den großen Turniere wie Olympia, Welt- und Europameisterschaften.

Regelmäßig gibt es auch Sondersendungen, die sich mit speziellen Themen befassen.

Auch auf Social Media ist der Podcast vertreten:

facebook.com/kreisab
twitter.com/kreisabde
instagram.com/kreisab

von und mit Kreis Ab - Der Handball-Podcast

Abonnieren

Follow us